.
.

 

Wir gratulieren herzlich den elf Siegern des Mappenwettbewerbes 2020

Die Fachjury zum Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz 2020 wählte aus den 93 Bewerbermappen 11 talentierte Jugendliche aus. In der Altersgruppe der 8. und 9. Klassen wurden drei Preisträgerinnen ermittelt, in der Gruppe 10.-12. Klassen vier junge Frauen und vier junge Männer, die an den "Kreationstagen" teilnehmen dürfen.

Die Preisträger 2020

Die Preisträger während des Kunst-Tages im Rheinufer in Bingen.

2020-Preisträger Jugendkunstpreis Rheinland-Pfalz
kommen aus Bad Kreuznach, Bollendorf, Bruchmühlbach-Miesau, Wittlich, Ludwigshafen-Maudach, Ingelheim, Mainz, Minfeld, Hainfeld, Maxdorf

Kati Miczka, Klasse 8d,
Lina-Hilger-Gymnasium Bad Kreuznach,
Betreuende Lehrkraft: Frau Perenthaler

Yoana Parlapanova, Klasse 8b, aus 54669 Bollendorf
Privates St.-Josefs-Gymnasium Biesdorf
Betreuende Lehrkraft Frau Silke Bauler

Alexa Berger, Klasse 9b aus Bruchmühlbach-Miesau
Sickingen-Gymnasium Landstuhl
Betreuende Lehrkraft: Frau Kiehlborn-Nesselrath

Vivian Feld, Klasse 10a
Peter-Wust-Gymnasium Wittlich
Betreuende Lehrkraft: Frau Britta Paßmann

Julienne Stein, Klasse 10a
Geschwister-Scholl-Gymnasium Ludwigshafen
Betreuende Lehrkraft: Frau Annette Zobel

Ricarda Kreher, Klasse10
IGS Kurt Schumacher Ingelheim
Betreuende Lehrkräfte: Frau Dr. Colic-Bender / Frau Scheubert
Kunstkurse bei Brigitte Guhle

Silang Mera, Klasse 11, aus Mainz
Landeskunstgymnasium-RLP Alzey
Betreuende Lehrkraft: Frau Dietrich

Lukas Nauerth, Klasse 11
Otto-Schott-Gymnasium Mainz,
Betreuende Lehrerin Frau Tschockert

Elena Abril Romero,Klasse 12, aus 76872 Minfeld,
Landeskunstgymnasium-RLP Alzey
Betreuende Lehrkraft: Siegfried Räth

Johann Bader, Klasse 12, aus 76845 Hainfeld,
Max-Slevogt-Gymnasium Landau
Betreuende Lehrkraft: Herr Dietrich

Jason Ehresmann, Klasse 12, aus 67133 Maxdorf
Landeskunstgymnasium-RLP Alzey
Betreuende Lehrkraft: Siegfried Räth

Aus welcher Ecke von Rheinland-Pfalz kommen die Sieger?
2020-Preisträger kommen aus Bad Kreuznach, Bollendorf, Bruchmühlbach-Miesau, Wittlich, Ludwigshafen-Maudach, Ingelheim, Mainz, Minfeld, Hainfeld, Maxdorf (Pfalz)

Warum sind alle Preisträger 2020 gleichrangig?
Warum gibt es keine Rangfolge, keinen 1. Preis und 2. Preis?

Eberhard Grillparzer zum besonderen Wettbewerbs-Konzept:
"Nach unserem Kunstverständnis unterliegt Kunst keinen sportlichen Bedingungen wie höher, schneller, weiter. Ein wettbewerbsartiges Bewerten nach Disziplinen oder nach vordefinierten Kriterien, bei Aufgabenstellungen mit klar messbaren Ergebnissen, entspricht nicht der zweckfreien Suche einer Künstlerin oder eines Künstlers. Das ständige Vergleichen mit der standardisierten Leistung der anderen, widerspricht auch der Intention jener jungen Menschen, die sich mit einer besonderen Energie zur inneren Befreiung von der zweckrationalen Weltsicht, auf den Weg des Künstlers begeben. Deshalb gibt es bei unseren elf Auserwählten auch keine Rangfolge. Alle elf dürfen sich "Jugendkunstpreisträgerin 2020" bzw. "Jugendkunstpreisträger 2020" nennen."